Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Datenkabel – die essentiellen Kabel für Smartphones

Datenkabel Wenn Sie sich ein Smartphone neu oder gebraucht günstig kaufen, dann werden Sie meist immer ein passendes Kabel im Lieferumfang enthalten haben. Dieses Kabel wird als Datenkabel bezeichnet. Gab es früher Stromkabel und Datenkabel als separate Kabel, dient das Datenkabel heutzutage als universelles Kabel für zahlreiche Möglichkeiten. Ein USB C Datenkabel gehört dabei zum aktuellsten Standard. Wie gut ein USB C Datenkabel ist und welche Vorteile aktuelle Modelle gegenüber alten Kabeln haben, sehen Sie in einem separaten Datenkabel Vergleich. Dort finden Sie auch beste Preise!

Datenkabel Test 2019

Was ist ein Datenkabel?

Datenkabel Der Name mag es schon vermuten. Ein Datenkabel ist ein Kabel, mit welchem Sie Daten vom Smartphone an andere Medien übertragen können. Das USB 3.0 Datenkabel. Mit einem Datenkabel Micro USB Anschluss galt lange Zeit als Standard. Mittlerweile haben viele Hersteller eigene Anschlüsse, obwohl sich das USB C Datenkabel in den letzten Jahren durchgesetzt hat. Immer mehr Hersteller setzen auf den standardisierten Anschluss, womit letztlich einfach mehr Geräte bedient werden können.

Das Datenkabel gilt als das Kabel, welches im Lieferumfang von Geräten meist immer vorhanden ist. Das Datenkabel ist das Kabel, welches einerseits zum Übertragen von Daten gedacht ist, auf der anderen Seite aber auch als Stromkabel fungiert. Früher wurden Stromkabel mit fest eingebautem Netzteil geliefert. Das Kabel konnte somit nur zum Aufladen vom Smartphone genutzt werden. Mittlerweile wird das Netzteil aber immer ohne Kabel verschickt und mit einem USB Anschluss versehen. Das bedeutet, dass Sie jedes beliebige Datenkabel verwenden können, welches die passenden Anschlüsse hat. Das erleichtert gerade auch unterwegs das Auffinden eines passenden Ladekabels, wenn Sie Ihres einmal vergessen sollten.

Das Datenkabel ist also ein universell einsetzbares Kabel, welches meist in Verbindung mit einem Smartphone gebracht wird. Wer ein Datenkabel kaufen möchte, sollte immer auf die Gegebenheiten achten, die Ihnen das jeweilige Smartphone oder Endgerät bietet.

Produkt Datenkabel
Bekannte Hersteller Nokia, LG, Sony, Apple, Huawei, Datenkabel Samsung
Bekannte Einsatzbereiche Smartphones, Tablets, Notebooks

Welche Anschlüsse hat ein Datenkabel?

Schauen Sie sich Datenkabel im Online Shop an, dann werden Sie feststellen, dass aktuelle Modelle durchaus unterschiedliche Anschlüsse besitzen. Zwar kristallisiert sich immer mehr ein Trend zum USB C Datenkabel heraus, doch bieten Hersteller noch immer unterschiedliche Anschlüsse. Ältere Smartphones oder Smartphones im niedrigen Preissegment haben noch immer ein Datenkabel Micro USB. Dieses Datenkabel galt lange Zeit als Standard und wurde sogar als Datenkabel Samsung verwendet. Mittlerweile setzt auch Samsung beim Anschluss auf USB C.

Bei einem Datenkabel wird auf die USB Technik gesetzt. USB ist eine Abkürzung für den Begriff „Universal Serial Bus“ und beschreibt ein Datenkabel, welches anfangs für PC-Systeme konzipiert wurde. Hier wurde vor allem der USB-A Anschluss verwendet. USB A ist ein breiter Anschluss, der vor allem dadurch auffällt, dass er nicht mit jeder Seite in den Anschluss passt. Sie müssen das Kabel also immer richtig herum in den Anschluss stecken, was oftmals für Ärgernis sorgt!

Mit der Zeit wurden weitere Anschlüsse entwickelt und es entstand der USB Typ B als Micro USB. Auch hier musste da Kabel richtig herum eingesteckt werden, da der Anschluss auf einer Seite etwas breiter war.

Mittlerweile hat sich der USB Typ C Stecker durchgesetzt. Dieser USB Anschluss lässt sich flexibel nutzen, denn er kann in jeder Ausrichtung eingesteckt werden. Der USB C Stecker wird vor allem bei hochwertigen Smartphones und Laptops genutzt. Es gibt sogar Bildschirme, die mittlerweile mit einem USB C Kabel betrieben werden können. Bei einem USB C Kabel ist es zudem egal, welche Seite für welches Ende genutzt wird. Sie können jede Seite von einem USB C Kabel in das Netzteil oder in das Gerät stecken.

Hinweis: Bei einem USB A Kabel oder einem USB B Kabel müssen Sie auf die richtigen Seiten achten!

Eine Besonderheit bietet die Firma Apple. Während ein Android Smartphone auf USB C setzt, bietet Apple einen ganz eigenen Anschluss an. Auch hier wird die USB Technik verwendet, doch wird ein Lightning Anschluss verwendet. Der Anschluss ähnelt dem USB C Stecker, ist aber eigens für Apple Geräte konzipiert worden. Ein Datenkabel iPhone passt also niemals in ein Samsung Gerät. Und auch ein Datenkabel Samsung kann niemals mit einem iPhone genutzt werden. Im Bereich der Notebooks hat Hersteller Apple aber mittlerweile etwas umgedacht und bietet die neuen Macbooks beispielsweise bereits mit USB C an.

Welche Geschwindigkeiten hat ein Datenkabel?

Datenkabel werden mit USB Technik ausgeliefert und richten sich in ihrer Geschwindigkeit auch an die Art des USB Kabels. Schauen Sie sich Erfahrungen an, dann werden Sie sehen, dass es unterschiedliche Versionsnummern gibt. Momentan ist USB mit der Versionsnummer 3.1 das schnellste Kabel auf dem Markt. Es ermöglicht eine Datenrate von 10 Gbit/s. Zum Vergleich: Ein Datenkabel mit USB 3.0 ermöglicht lediglich eine Datenrate von 5 Gbit/s.

Die Firma Intel hat lange Zeit den Thunderbolt Anschluss als USB 3.2 bezeichnet. Hiermit wurden Datenraten von bis zu 20 Gbit/s erreicht. Allerdings wurde Thunderbolt nicht in jedem Gerät verbaut und es herrscht oft große Unsicherheit. Ein Thunderbolt Anschluss ist ein USB C Anschluss. Aber nicht jeder USB C Anschluss kann Thunderbolt-Geschwindigkeiten erreichen. Wichtig ist einerseits das Kabel, andererseits aber auch das Gerät. Betreiben Sie ein Thunderbolt-Gerät mit einem einfachen USB 3.1 Kabel, dann wird Thunderbolt gar nicht erst ausgereizt. Vorteil vom Thunderbolt ist, dass Sie Geschwindigkeiten in voller Höhe in beide Richtungen erzielen. Sie können mit einem Thunderbolt Kabel zudem mit nur einem Kabel gleichzeitig Audio- und Videosignale übertragen und sogar ein Gerät aufladen. Das ist nur mit Thunderbolt möglich.

Demnächst soll USB 4.0 erscheinen, welches mit der Thunderbolt-Technik arbeitet. Hier sollen Datenraten von bis zu 40 Gbit/s erreicht werden können. Thunderbolt soll dann kein geschützter Begriff mehr sein, sondern ohne Umschweife in die normale Familie der USB-Kabel integriert werden. Intel hat die Lizenzen für Thunderbolt freigegeben.

Vor- und Nachteile eines Datenkabels

  • wichtiges Accessoire für jedes Smartphone
  • USB C Datenkabel als Standard
  • sehr hohe Geschwindigkeiten mit baldigem USB 4.0 möglich
  • Unterschiede bei den Anschlüssen zwischen Datenkabel iPhone und Datenkabel Samsung

Wo finden Sie das passende Datenkabel?

Datenkabel sind meist im Lieferumfang enthalten, lassen sich aber auch separat als Zubehör kaufen. Schauen Sie sich in einer Datenkabel Bestenliste genau an, welche Geschwindigkeiten die Kabel haben. Gerade bei Thunderbolt gibt es oft erhebliche Verwirrungen, da nicht alle Hersteller diesen Standard anbieten können. Gerade weil es sich bei Thunderbolt um einen USB C Anschluss handelt, denken viele Menschen, dass automatisch auch die Thunderbolt-Technik mit an Bord sein muss. Wenn Sie also Datenkabel Testsieger suchen, sollten Sie einen Blick auf die Technik werfen. Die Wahl des Anschlusses hängt von Ihrem Hersteller ab. In einer Kaufberatung finden Sie eine Übersicht der Neuheiten und können selbst entscheiden, welche Datenkabel die besten Preise haben. Sie können Datenkabel im Shop kaufen, können sich Modelle aber auch bei Media Markt oder Saturn bestellen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen