Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dashcams – die Kameras für das Auto

DashcamsWer sich im eigenen Fahrzeug ein Gefühl der Sicherheit geben möchte, der kann auf viele unterschiedliche Accessoires zurückgreifen. Eines dieser Accesoires sind Autokameras, die auch als Dashcams bezeichnet werden. Dashcams können als Dashcam mit GPS, als Dashcam mit Parkplatzüberwachung oder mit vielen anderen Extras versehen sein. Was eine Dashcam mit GPS aber macht und ob eine Dashcam vorne und hinten Sinn macht, sehen Sie in einem separaten Dashcam Test . Wichtig zu klären ist auch die Frage, ob Dashcam in Deutschland erlaubt ist.

Dashcam Test 2019

Was ist eine Dashcam? 

DashcamsBei einer Dashcam handelt es sich um eine Kamera, die speziell für das Auto gedacht ist. Dabei wird eine Dashcam vorne und hinten angebracht, obwohl es auch Modelle gibt, bei denen Sie sich für eine Seite entscheiden müssen. Eine Dashcam ist dafür gedacht, dass Sie im Ernstfall ein Dashcam Video haben, auf dem Sie sehen können, wer für einen Unfall verantwortlich ist. Auch wenn es sich nur um einfache Auffahrunfälle handelt, kann eine Dashcam vor Gericht verwendet werden. In einem Dashcam Vergleich zeigt sich aber, dass eine Dashcam verboten ist, wenn sie gewisse Kriterien nicht erfüllen kann. Die Rechtslage ist sehr eindeutig. Sollten Sie sich also eine Rollei Dashcam oder eine Autokamera eines anderen Herstellers bestellen, dann sollten Sie auf gewisse Eigenschaften achten, damit die Dashcam erlaubt bleibt.

Die Dashcam kann als kleine Kamera ein Video aufnehmen. In welcher Auflösung das Video aufgenommen wird, hängt vom Hersteller ab. Die Dashcam mit 1080p kann Videos in Full HD aufnehmen, während 720p Kameras auch schon mit HD-Videos arbeiten. Schauen Sie sich die Angebote bei Ebay, Saturn, Media Markt oder im Shop an, wenn Sie Dashcam Testsieger mit bester Qualität suchen.

Produkt Dashcam
Einsatzbereich Straßenverkehr
Bekannte Hersteller Rollei, uvm.

Ist eine Dashcam in Deutschland erlaubt?

Ob Sie eine Dashcam für Motorrad oder eine Dashcam fürs Auto in Österreich oder speziell in Deutschland nutzen dürfen, hängt von einigen Faktoren ab. Jedes Land hat für den Gebrauch einer Dashcam andere Regeln aufgestellt. In Russland gelten wieder ganz andere Regeln, als es hier der Fall ist.

Eine Dashcam darf in Deutschland nach einem Urteil nur dann genutzt werden, sofern die Kamera nicht ständig aufzeichnet. Das ständige Filmen einer Dashcam ist nicht gestattet. Durch das ständige Aufzeichnen einer Dashcam kann die Privatsphäre einer Person geschädigt werden. Denn durch das dauerhafte Aufzeichnen, werden Personen und Objekte auch dann gefilmt, wenn es für einen Unfall unwichtig wäre. Vor Gericht lassen sich Aufnahmen einer Dashcam App nur dann nutzen, wenn die Aufnahme unmittelbar vor Unfall begonnen hat.

Tipp: Damit das funktioniert, wird die Dashcam am Spiegel oder direkt am Fenster angebracht. Meist arbeiten verschiedene Sensoren zusammen, sodass der Dashcam Spiegel direkt erkennen kann, wenn Sie zu dicht auf ein Stauende auffahren. Eine Dashcam mit Radarwarner gibt es ebenfalls, obwohl diese Technik noch immer umstritten ist.

Generell gilt in Deutschland also, dass eine Dashcam ruhig als Dashcam mit GPS ausgestattet sein kann. Auch ein Dashcam Video vom Unfall darf gefilmt werden. Das ist aber nur dann erlaubt, wenn die Dashcam einen Ernstfall kurzfristig filmt. Ausgelöst von Sensoren.

Welche Techniken gibt es bei einer Dashcam?

Wer sich eine Dashcam kaufen möchte, kann auf verschiedene Modelle zurückgreifen. Eine Rollei Dashcam gehört dabei laut einem Dashcam Test zu den bekanntesten Modellen auf dem Markt. Im Vergleich schneiden die Rollei Modelle sehr gut ab. Eine Dashcam kann aber mit verschiedenen Funktionen ausgestattet sein.

Eine Dashcam mit Bewegungssensor ist die wohl sicherste Variante, damit Sie die Aufnahmen auch vor Gericht verwenden dürfen. Die Rechtslage sagt, dass die Kamera nur dann genutzt werden darf, wenn Sie nicht ständig filmt. Mit einem Bewegungssensor wird sichergestellt, dass die Kamera auch nur in bestimmten Situationen aufnimmt. Der Bewegungssensor kann beispielsweise anspringen, wenn sich ein Fahrzeug vor Ihnen oder hinten Ihnen zu schnell nähert. Die Einstellung der Sensoren kann oftmals in den Menüs umfangreich vorgenommen werden.

Eine Dashcam mit Erschütterungssensor ist ebenfalls sehr beliebt. Eine solche Dashcam zeichnet erst dann auf, wenn das Fahrzeug einer Erschütterung ausgesetzt ist. Gern wird diese Funktion bei einer Autokamera mit Parkplatzüberwachung verwendet. Wenn jemand nämlich einen Kratzer an Ihrem Fahrzeug verursacht, nimmt die Kamera die leichte Erschütterung wahr und schon schaltet sie sich ein. So können Parksünder direkt identifiziert werden. Doch auch hier ist wichtig, dass die Kamera nicht dauerhaft eingeschaltet ist und filmt.

Ob Sie die Dashcam am Zigarettenanzünder anschließen oder mit einem Akku benutzen, müssen Sie entscheiden. Zahlreiche Hersteller setzen auf eine Dashcam mit Akku, doch gibt es die Dashcam auch mit Kabel. Letztere ist ständig einsatzbereit, wobei die Dashcam mit Akku flexibler anzubringen ist, ohne dass Sie Kabel im Auto herumliegen haben!

Wo bringen Sie die Dashcam an?

Die Dashcam wird meist am Fenster angebracht – entweder als Dashcam vorne oder hinten. Vorne gibt es dabei die Möglichkeit, die Dashcam am Rückspiel anzubringen. Meist lassen sich Dashcam sehr einfach verstecken. Auch oberhalb der Fensterkante lassen sich Autokameras sehr gut anbringen. Fragen Sie auch einen Experten, wenn Sie sich mit der Installation unsicher sind. Hinten kann die Kamera an keinen Spiegel angebracht werden. Entweder Sie legen die Kamera – sicher befestigt – auf die Ablage oder Sie kleben die Kamera an die Fenster. In den Lieferumfängen sind oft Montagehilfen beigelegt. Alternativ finden Sie passendes Zubehör im Online Shop, bei Ebay, Saturn oder Media Markt.

Vor- und Nachteile einer Dashcam

  • Überwachung des Verkehrs im Falle eines Unfalls
  • günstige Preise im Online Shop
  • mit Akku oder mit Kabel verfügbar
  • Sicherheit im eigenen Fahrzeug
  • inzwischen vor Gericht verwertbar
  • nicht jede Dashcam kann und darf in Deutschland genutzt werden

Wie finden Sie die passende Dashcam?

Es gibt zahlreiche Auflagen, wie und wann eine Dashcam genutzt werden darf. Wie soll man da noch die Übersicht behalten? Schauen Sie sich vor dem Kauf einen Testbericht an und schauen Sie auch auf die Erfahrungen anderer Kunden. Diese beiden Anlaufpunkte können Ihnen sehr gut sagen, wie sinnvoll eine Dashcam wann ist. Wenn Sie dann eine Dashcam günstig kaufen möchten, sollten Sie sich im Online Shop umschauen und einen Blick in einen Preisvergleich werfen. Oftmals gibt es hier auch sehr gute Preise im Sale.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen