Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

C Baby Akkus – um tragbare Geräte preisgünstig mit Energie zu versorgen

C Baby AkkusWer tragbare Radiorekorder, ferngesteuerte Autos oder leistungsstarke Taschenlampen mit Strom versorgen möchte, benötigt oftmals Batterien Typ C, die auch als Babyzellen oder Baby-C-Batterien bekannt sind. Entscheidet man sich für Babyzellen aufladbar, schont man nicht nur die Umwelt, sondern profitiert zusätzlich von niedrigen Verbrauchskosten. Denn abhängig vom Hersteller und der elektrochemischen Ladung kann ein Akku C-Baby mehrere hundert bis tausend Mal mit neuer Energie aufgeladen und verwendet werden. Um einen Babyzellen-Akku zu finden, der sowohl preislich als auch qualitativ überzeugt, kann man sich vor dem Kauf mit einem Baby-C-Akku Test über die verschiedenen Produkte informieren.

C Baby Akku Test 2019

Ergebnisse 1 - 12 von 12

Sortieren nach:

Ein Babyzellen-Akku versorgt verschiedene Geräte mit elektrischer Energie

C Baby AkkusBatterien bestehen aus einer Reihe verschiedener Metalle, deren Gewinnung die Umwelt stark belastet. Zusätzlich ist das Recycling-Verfahren für Batterien sehr komplex und aufwändig, sodass Akkus die umweltfreundlicheren Energiespender darstellen. Zudem kann man mit wiederaufladbaren Akkumulatoren viel Geld sparen. Zwar bedeuten C-Akkus mit Ladegerät einen höheren Anschaffungspreis, allerdings können die Sekundärzellen mehrere hundert bis tausend Male wieder aufgeladen und verwendet werden, sodass man sich die Kosten für neue Batterien spart.

Babyzellen aufladbar besitzen einen Durchmesser von rund 27 mm und eine Höhe von etwa 50 mm. Damit sind sie breiter und etwas größer als AA-Zellen. Typ C-Batterien werden mit unterschiedlichen elektrochemischen Systemen hergestellt, wobei Alkaline-Batterien zu den beliebtesten Primärzellen gehören.

Das elektrochemische System wirkt sich unmittelbar auf die Leistung, die Kapazität und Belastbarkeit der Batterien auf, wie nachfolgende Tabelle übersichtlich zeigt:

Elektrochemisches System Spannung Kapazität Belastbarkeit IEC
Primärzellen, Einweg-Batterien  
Alkali-Mangan 1,5 Volt 8000 mAh 12 Wh LR14
Sekundärzellen, Akku C  
Nickel-Metallhydrid 1,2 Volt 4500 mAh 5,4 Wh HR14
Nickel-Cadmium 1,2 Volt 3000 mAh 3,5 Wh KR14

In der Spalte IEC befinden sich die Bezeichnungen, die die Internationale Elektrotechnische Kommission festgelegt hat. Diese finden sich auf vielen Produktverpackungen und geben damit Auskunft über das jeweilige elektrochemische System. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn man sich nicht sicher ist, ob es sich bei dem jeweiligen Produkt um Einweg-Batterien oder Babyzellen aufladbar handelt. Darüber hinaus besitzt jedes elektrochemische System verschiedene Vorteile, von denen man als Verwender profitieren kann. Alkaline oder LR14-Batterien überzeugen beispielsweise durch eine lange Lagerfähigkeit, eine hohe Kapazität sowie eine hohe Belastbarkeit. NiMh-Akkus beeindrucken hingegen mit einer sehr hohen Energiedichte und einem Memory-Effekt, der sich kaum negativ auf die Anzahl der Ladezyklen auswirkt.

Babyzellen eignen sich aufgrund ihrer hohen Kapazität und Belastbarkeit sehr gut für verschiedene Spielzeuge, Transistorradios und Kassettenrekorder. Weiterhin werden sie für Taschenlampen, Wecker und andere größere tragbare Geräte verwendet. Oftmals finden sich auch in einem Akku-Baby-C Test hilfreiche Angaben zu möglichen Anwendungsgebieten der Batterien.

C-Baby-Akkus kaufen und richtig verwenden

Muss man sich zwischen Einweg-Babyzellen und C-Baby-Akkus entscheiden, so sprechen verschiedene Vorteile für die Verwendung der Sekundärzellen:

  • umweltfreundlicher als Primärzellen
  • günstig in der Verwendung
  • unkomplizierte Anwendung
  • von verschiedenen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen erhältlich

Negativ fallen hingegen folgende Punkte auf:

  • relativ hohe Anschaffungskosten
  • Ladedauer beträgt mehrere Stunden
  • Memory-Effekt minder die Haltbarkeit des Akkus

Möchte man sich aufgrund der verschiedenen Vorzüge C-Baby-Akkus kaufen, sollte man sich vor der Verwendung ein wenig mit den Babyzellen aufladbar auseinandersetzen. Denn Fehler beim Laden können die Anzahl der Ladezyklen enorm verringern. Grundsätzlich könnte man einen Akku C jedes Mal nach Verwendung in das C-Ladegerät einsetzen und mit neuer Energie aufladen. Allerdings verlieren Akkumulatoren aufgrund ihrer Selbstentladung ihre Energie mit der Zeit, sodass der Akku C bei seiner eigentlichen Verwendung nur noch wenig oder keine Energie mehr besitzt. Hinzu kommen der sogenannte Memory-Effekt und die Batterieträgheit: Werden Akkus vor dem Laden nicht komplett entladen, verringert sich ihre Kapazität und die Akkus müssen schneller wieder neu aufgeladen werden.

Memory-Effekt lässt sich rückgängig machen: Ist es bei einem NiCd-Akku zum Memory-Effekt gekommen, lässt sich dieser eventuell rückgängig machen. Experten raten dazu, den Akku fünfmal hintereinander voll aufzuladen, ihn anschließend zu entladen und dann wieder zu laden. Allerdings funktioniert die Prozedur nicht immer. Kann die volle Kapazität nicht mehr erreicht werden, sind die Typ C-Batterien wiederaufladbar zu entsorgen. Weitere Tipps und Hinweise zum Vermeiden des Memory-Effekts finden sich außerdem in verschiedenen Online-Ratgebern oder mit einem bisschen Glück in einem Baby-C-Akku Test .

Beste C-Baby Akkus gesucht? Testbericht lesen und hochwertige C-Baby Akkus günstig kaufen

C-Baby Akkus gehören zu den Akkumulatoren, die sehr häufig genutzt werden. Daher kann man C-Baby Akkus nicht nur bei großen Elektrohändlern wie Saturn, Media Markt oder Conrad kaufen. Sie sind ebenso in Drogerien wie dm oder Rossmann sowie bei einigen Supermärkten und Discountern erhältlich. Doch wie findet man heraus, ob preiswerte Typ C-Batterien wiederaufladbar von Aldi, Lidl oder Rewe mit hochwertigen Panasonic Batterien mithalten können? Um gute C-Baby Akkus von minderwertigen Produkten unterscheiden zu können, ist es oftmals hilfreich, einen Baby-C-Akku Test zu lesen oder einen unabhängigen C-Baby Akkus Vergleich zurate zu ziehen. Bei einem professionellen Akku-Baby-C Test , wie ihn beispielsweise verschiedene Technikmagazine oder die Stiftung Warentest durchführt, werden nicht nur namhafte Produkte wie Sony Batterien überprüft. Auch preiswerte Importe aus China oder Batterien vom Discounter werden ausgiebig eingeschätzt. So überprüfen erfahrene Experten beispielsweise wieviel mAh die Kapazität der Akkus beträgt, wie viele Ladezyklen maximal möglich sind und wieviel Ampere die C-Batterien aufladbar liefern. Die beste Beurteilung sorgt dafür, dass das jeweilige Produkt zum C-Baby Akkus Testsieger gekürt wird und die Empfehlung der Experten genießt.

Findet man also in einem Batterie-Shop einen Hinweis, dass es sich bei den ausgewählten Akkus um den C-Baby Akkus Testsieger handelt, darf man in der Regel auf qualitativ hochwertige Batterien hoffen. Findet man zu bestimmten Akkus keinen Akku-Baby-C Test , kann man sich alternativ an den Erfahrungen bisheriger Verwender orientieren. Besonders einfach ist das beim Online-Kaufen, da man bei den meisten Anbietern nach dem Kauf die jeweiligen Produkte bewerten darf. Wünscht man sich beim Bestellen außerdem besonders niedrige Preise, kann man vorab einen Preisvergleich durchführen und sich nach einem Spar-Angebot umsehen. Oftmals lohnt sich der Kauf einer Großpackung, die 50, 80 oder 100 Stück Batterien enthält, sodass man sich in Zukunft die Kosten für den Versand spart und immer Akkus zu Hause hat.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema

Welches sind die besten Produkte der Kategorie "C Baby Akkus"?

Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unsere Experten empfehlen Ihnen folgende Marken: Amazon, No Name, Ansmann, POWEROWL, EBL, Duracell, Philips, Varta, ODEC.

Wie viel kosten die empfohlenen Modelle auf dieser Seite?

Das günstigste Produkt kostet derzeit ca. 6 Euro und das teuerste Produkt ca. 29 Euro. Der durchschnittliche Preis aller hier gezeigten Modelle für "C Baby Akkus" beträgt ca. 16 Euro.

Letzte Aktualisierung am 23.10.2019

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen